Rezept: Protein-Happen

Zwei Hundekeks-Rezepte habe ich bereits ausprobiert – gefunden habe ich sie bei Moe and Me. Diese kamen sehr gut an, also habe ich mich mal inspirieren lassen und selbst etwas ausprobiert.

Lotte liebt Käse einfach über alles, deswegen dachte ich mir: Warum nicht mal etwas mit lecker Käse backen?

Die Protein-Happen sind als Leckerchen für Zwischendurch gedacht oder als eine besondere Belohnung und sind sehr einfach herzustellen!

Ihr benötigt:

250g Vollfett-Quark*
100g Vollkornmehl
40g Käse, gerieben oder klein geschnitten

*Je weniger Fett ein Michprodukt enthält, umso höher ist der Milchzucker-Anteil. Da Milchzucker von Hunden nicht so gut vertragen wird, nehme ich gerne Vollfett-Profukte.

Den Quark und das Vollkornmehl in eine Rührschüssel geben und zu einer homogenen Masse vermengen. Dann die Käsestückchen hinzugeben und gleichmäßig untermischen.

IMG_0020

Der fertige Teig.

Den Ofen könnt ihr nun schonmal vorheizen. Währenddessen formt ihr den Teig zu kleinen Bällchen von etwa 2cm Durchmesser.

IMG_0040

Teigbällchen auf den Backpapier.

Wenn ihr die fertigen Happen auf dem Backpapier ausgebreitet habt, wandern sie bei 175°C für etwa 20 Minuten in den Ofen.

IMG_0042

So in etwa sollte das Ergebnis aussehen.

Die Leckerchen haben eine brotartige Konsistenz, sind außen etwas härter, innen weich und eher „luftig“. Sie sollten nicht zu hart werden und leicht knusprig braun sein.

IMG_0072

Der Geschmackstest wurde auf jeden Fall bestanden.

Backt ihr für euren Hund? Falls ihr das Rezept ausprobiert habt, freue ich mich über Rückmeldungen, ob es geschmeckt hat. 🙂